fbpx

 

3 Possen, jeweils ein Akt:
"Die schlimmen Buben in der Schule" von Johann Nestroy
"Der erste April" von Rodja-Ronald Pavlik
"Geschichtsstunde im Jahre 2035" vom Kulisseumskollektiv,
nach einem Stück von Jura Soyfer

Aufführungen 1997 im Jugendzentrum Ottakring


"Die schlimmen Buben in der Schule" - Handlung:

Schuldirektor Wampls größter Wunsch ist es alsbald befördert zu werden. Lang genug hat er ja schon versucht sich beim Wirtschaftsintendanten Herrn von Wichtig einzuschmeicheln. Dummerweise will gerade jetzt, kurz vor der lang ersehnten Beförderung, der Landesfürst ein Examen im Wampls Schule durchführen, um zu testen was die Schüler gelernt haben. Wampl sieht seine Felle davonschwimmen - viel hat er seinen faulen Schülern ja nicht beibringen können. Um ein Fiasko abzuwenden, plant er gemeinsam mit Aufseher Franz Rottmann die Schüler beim Examen mit Schummelzetteln zu versorgen. Dafür verspricht Wampl Rottmann die Einwilligung zur Ehe mit seiner Tochter Nettchen. Alles scheint reibungslos zu verlaufen - doch man hat nicht mit dem schlauen Schüler Willibald gerechnet!


Besetzung:

WAMPL, 
provisorischer Magister loci .......................... VOLKER WIMMER

NETTCHEN,
seine Tochter ......................................... PETRA JANISCH

FRANZ ROTTMANN,
Aufseher .............................................. MARTIN MAYRHOFER

WILLIBALD,
Schüler ............................................... ERIKA HALWACHS

HERR VON WICHTIG,
Wirtschaftsintendant .................................. RODJA-RONALD PAVLIK

STANISLAUS,
dessen Sohn, Schüler .................................. ROBERT JIRKU

PETER PETERSIL,
Sohn des Schlossgärtners, Schüler ..................... GERHARD BRUNELIK

BLASIUS PICHLER,
Sohn des Kellermeisters, Schüler ...................... ANDREA SALOMON

CHRISTOPH RIES,
Sohn des Amtsschreibers, Schüler ...................... HERMINE HÖRKER

HERR VON WOLKENFELD,
Gutsbesitzer, Landesfürst ............................. KARL WAGNER

 

 

http://fb.b16.at

Anmeldung Newsletter

Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an!

Keine Sorge, wir spammen Sie nicht zu, unsere Informationen
erhalten Sie nur wenige Male im Jahr.
Wir sagen herzlichen Dank im Voraus!
Ihr BÜHNE16-Team!

unser BÜHNE16 Versicherungspartner

Fördermitglied / Patenschaft

Wenn Sie unsere Traditionsbühne unterstützen möchten,
freuen wir uns über Ihre einmalige Spende via PayPal
od. Kontoüberweisung!
Sie haben auch die Möglichkeit, eine Fördermitgliedschaft
(BÜHNE16-Patenschaft) abzuschließen!

Alle Infos dazu erhalten Sie unter
buehne@buehne16.at oder
der Tel.Nr.: +43 (0) 6991 797 38 31

Wir sagen herzlichen Dank im Voraus!
Ihr BÜHNE16-Team!